Advertisements
  • Seiten

Das Laternenfest 2014

Das Laternenfest, oder auch Yuanxiao-Fest, ist der letzte Feiertag des chinesischen Neujahrfestes. Traditionell findet es am 15. Tag des ersten Mondmonats statt. Der Legende nach möchte eine wütende Gottheit den Tod ihres Lieblingsvogels an den Menschen rechnen. Doch mit Hilfe der Laternen gelingt es den Menschen den Gott zu überlisten.

Zu diesem Anlass werden aufwendig gerfertigte Laternen ausgestellt. Besonders beliebt sind Laternen in Form der Tierkreiszeichen, aber auch andere Fabelwesen, Pflanzen, Sagenhelden und auch Comicfiguren sind vertreten. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Die Laternen werden aus Pergament, Papier und auch Holz hergestellt.

 

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Neben traditionellen Sagengestalten…

 

DSCN8074

… sind auch Comicfiguren beliebte Motive.

In Taiwan wird jedes Jahr ein anderer Ort ausgewählt um die Hauptfestlichkeiten auszurichten. Aber natürlich feiern die Taiwaner landesweit das Laternenfest. In Taipei finden die Feierlichkeiten in diesem Jahr des Pferdes unter dem Motto „Let Your Dreams Gallop in Vigorous Taipei City“, was so viel bedeutet wie „Lass deine Träume im lebendigen Taipei frei gallopieren“, statt. Die Hauptausstellungsorte befinden sich auf dem Gelände des Taipei Expo Parks und Fine Arts Park. Außer den prächtigen Laternen können die Besucher in der ganzen Stadt auch andere Aktivitäten und Vorführungen bewundern. So werden unter anderem Löwen- und Drachentänze, akrobatische Vorstellungen oder auch Tempelprozessionen dargeboten.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Im Jahr des Pferdes dürfen Pferdelaternen natürlich nicht fehlen.

Neben der Ausstellung auf dem Gelände des Taipei Expo Parks und Fine Arts Park werden auch Straßen und Plätze mit Laternen und Lichtern geschmückt. Damit die Bevölkerung möglichst lange etwas von dem Laternenfest hat, dauert es an vielen Orten etwa zwei Wochen und beginnt oft schon einige Tage vor dem eigentlichen Tag des Laternenfestes.

DSCN7988

Auch Straßen und Plätze werden mit Lichtern geschmückt.

 

Advertisements

Das Chinesische Neujahr im Schatzkästchen

Am 31 Januar 2014 beginnt laut dem chinesischen Mondkalender das Jahr des Pferdes und das Jahr der Schlange geht zu Ende. Dies ist eine Zeit, in der die Familie zusammen kommt, eine Zeit der Feierlichkeiten, und eine Zeit vieler Gebräuche. Zu vielen dieser Gebräuche gibt es eine Geschichte, zum Beispiel warum auf das Jahr der Schlange das Jahr des Pferdes folgt, bzw. warum die Reihenfolge der chinesischen Tierkreiszeichen so besteht, wie sie besteht. Oder warum zum chinesischen Neujahr rot eine so wichtige Farbe ist, oder warum in dieser Zeit Böller abgebrannt werden, oder wie es zum Laternenfest, das die Feierlichkeiten des Frühlingsfestes abschließt, gekommen ist. Diese Geschichten und Erklärungen können sie in der Zeit des Chinesischen Neujahrs im Schatzkästchen hören.

20. Januar 2014 Auch der Erdgott braucht mal Hilfe

Im Trubel um die Vorbereitungen zum Chinesischen Neujahr ist der Tu Di Gong (土地公), der Erdgott, der immer versucht, den Menschen ihre Bitten zu erfüllen, so mit Bitten überhäuft, dass er nicht mehr weiter weiß. Gut, dass da seine Frau Tu Di Po (土地婆), die nicht immer beliebt ist, Rat weiß.

 Der gütige Tu Di Gong (土地公)

Der gütige Tu Di Gong (土地公

Hier mit seiner Frau Tu Di Po (土地婆),

Hier mit seiner Frau Tu Di Po (土地婆),

27. Januar 2014 Die Legende der 12 chinesischen Tierkreiszeichen (生肖)

Wohl die meisten Taiwaner können in Sekundenschnelle die 12 chinesischen Tierkreiszeichen in der richtigen Reihenfolge nennen – auf Hochchinesisch und im MinNan Dialekt. Doch wie ist es zu dieser Reihenfolge gekommen? Warum kommt ausgerechnet die Ratte als erstes? Ein vom Jadegott anberaumtes Rennen und die Listigkeit der Ratte erklärt nicht nur die Reihenfolge der 12 Tierkreiszeichen, sondern auch, warum Katzen und Ratten/Mäuse sich nicht mögen.

chinese_zodiac_story

3. Februar 2014 Die Geschichte vom Jahresmonster Nian

Während der Feiertage gibt es eine Vielzahl von Gebräuchen, wie das Abbrennen von Böllern oder das Ankleben von roten Schildern an den Tieren. Das wird heutzutage mit viel Spass gemacht, doch der Ursprung dieser Gebräuche ist blutrünstig. Damit soll nämlich das menschenfressende Monster Nian, das in alten Zeiten die Menschen tyrannisiert hat, ferngehalten werden.

20120121-191615

fes_info_pic_18

10. Februar 2014 Die Geschichte vom Laternenfest

Der Abschluss der Neujahrsfeierlichkeiten macht das Laternenfest, und auch dafür gibt es eine Geschichte. Die Laternen sollen einen erbosten Gott, der sich wegen des Todes seines Lieblingsvogels an den Menschen rächen möchte, überlisten.

Das Laternenfest in Taipei bei Tag

Am Montag den 6. Februar 2012 findet das diesjährige Laternenfest statt. Es ist nach dem chinesischen Mondkalender der 15. Tag des neuen Jahres und schliesst die Feierlichkeiten zum Chinesischen Neujahr oder Frühlingsfest ab. Zwar findet in Taiwan das Hauptlaternenfest jedes Jahr an einem anderen Ort statt, doch natürlich haben auch die anderen Städte und Orte immer ein Laternenfest, mal größer mal kleiner. So auch die Stadt Taipei, und zwar findet es in der Gegend um die Sun-Yat-Sen Gedenkstätte und dem Rathaus von Taipei statt. Dazu werden unzählige Laternen in verschiedenen Größen und Formen aufgestellt und es gibt auch die eine oder andere Aktivität oder Vorführung. Damit auch möglichst viele Menschen möglichst lange etwas von dem Laternenfest haben, dauert es an vielen Orten etwa zwei Wochen und beginnt oft schon einige Tage vor dem eigentlichen Tag des Laternenfestes. Und so hatte ich schon vorher die Möglichkeit einmal während des Tages zwischen den Laternen umherzuspazieren. Natürlich sind bei Nacht die Effekt wirkungsvoller, aber immerhin hatte ich so etwas Platz, um überhaupt nah genug an die Laternen heranzukommen, was am Abend dann doch schwieriger wird. Die Laternen haben traditionell die Formen von Göttern, Sagengestalten, Helden, symbolträchtigen Tieren und natürlich auch der chinesischen Tierkreiszeichen, wobei das Tierkreiszeichen des jeweiligen Jahres dominiert. D.h. in diesem Jahr der Drachen. Aber auch moderne Figuren, wie Comicfiguren haben heutzutage ihren Platz während des Festes. So gab es diese Motive natürlich auch alle in Taipei zu sehen. Hier nun also ein paar Eindrücke.

Aladins Lampengeist begrüsst die Besucher

Aladins Lampengeist begrüsst die Besucher

Kein Drache - sondern ein Qilin (麒麟), ein anderes Fabelwesen

Kein Drache - sondern ein Qilin (麒麟), ein anderes Fabelwesen

Die Götter des Wohlstands in moderner Ausführung

Die Götter des Wohlstands in moderner Ausführung

Moderne Comic/Weltalllaternen

Moderne Comic/Weltalllaternen

Das schöne Wetter hat hunderte von Interessierten zur Sun-Yat-Sen Gedenkstätte gelockt, um die Laternen zu bewundern

Das schöne Wetter hat hunderte von Interessierten zur Sun-Yat-Sen Gedenkstätte gelockt, um die Laternen zu bewundern

Auch die Gänge der Gedenkstätte sind mit Laternen geschmückt

Auch die Gänge der Gedenkstätte sind mit Laternen geschmückt

Laternen eines Mittelschulwettbewerbs

Laternen eines Mittelschulwettbewerbs

Laternen eines Mittelschulwettbewerbs

Laternen eines Mittelschulwettbewerbs

Laternen eines Mittelschulwettbewerbs

Laternen eines Mittelschulwettbewerbs

Laternen eines Mittelschulwettbewerbs

Laternen eines Mittelschulwettbewerbs

Laternen eines Mittelschulwettbewerbs

Laternen eines Mittelschulwettbewerbs

Die Hauptlaterne des Taipeier Laternenfestes - natürlich ein Drache

Die Hauptlaterne des Taipeier Laternenfestes - natürlich ein Drache, der sich nicht nur drehen, sondern auch seinen Mund bewegen kann

Auch am Tag gibt der Drache alles - eine Wassershow

Auch am Tag gibt der Drache alles - eine Wassershow

Diese Laternen sind unverkennlich vom Unternehmen Tatung gesponsort

Diese Laternen sind unverkennlich vom Unternehmen Tatung gesponsort

Hier die Götter des Wohlstandes in einer eher klassischen Aufmachung

Hier die Götter des Wohlstandes in einer eher klassischen Aufmachung

Karpfen tanzen vor dem Taipei 101

Karpfen tanzen vor dem Taipei 101

Der fliegende Drache...

Der fliegende Drache...

...und der tanzende Phönix

...und der tanzende Phönix

Der Drache auf den neun Karpfen

Der Drache auf den neun Karpfen

Noch ein Drache

Noch ein Drache

Mazu darf natürlich auch nicht fehlen

Mazu darf natürlich auch nicht fehlen

Bewacht von einigen Göttern

Bewacht von einigen Göttern

Von Ilon Huang

Die Himmelslaternen von Pingxi

Am letzten Donnerstag, den 17. Februar, fand das diesjährige Laternenfest statt, wie wir bereits berichteten. Dieses Jahr wurde der Landkreis Miaoli als Ort für die Hauptfeierlichkeiten vom taiwanischen Tourismusbüro auserkoren und löste damit Chiayi ab. Das Laternenfest wird jedoch in ganz Taiwan zelebriert. Eine Region, die sich jedes Jahr großer Beliebtheit erfreut und stetig viele Besucher anzieht, ist Pingxi, welches etwa eine Autostunde außerhalb Taipeis liegt.

Die erste Himmelslaterne

Der Landkreis Pingxi befindet sich in der ländlichen Bergregion vor den Toren der Hauptstadt und ist berühmt für seine Himmelslaternen. Die aus Papier gefertigten Laternen werden mit Pinsel oder Filzschreiber bemalt und mit Wünschen beschriftet, um sie dann, einem Heißluftballon gleich, gen Himmel schweben zulassen. Je höher die Laterne dabei steigt, um so eher, heißt es, gehen die Wünsche in Erfüllung.

In den Straßen von Shifen

Am Tag des Laternenfests sind die Straßen und Läden in Pingxi mit Menschenmassen überflutet. Wenn man also auf Feiern aus ist, ist dies der richtige Tag, um den Landkreis Pingxi zu besuchen. Für andere bietet es sich jedoch an kurz vor oder nach dem eigentlichen Festtag nach Pingxi zu kommen. Die Himmelslaternen können nämlich auch etwa eine Woche vor bis eine Woche nach den Hauptfeierlichkeiten bemalt und steigen gelassen werden.

Der Zündstoff, der die Laternen steigen lässt

Unser Meisterwerk

Da ich zum einen unter der Woche natürlich in der Redaktion bin und zum anderen, um den Besuchermassen am Tag des Laternenfests aus dem Weg zu gehen, bin ich erst Samstags mit zwei taiwanischen Freunden nach Pingxi gefahren. Es lässt sich bequem mit den öffentlichen Verkehrsmitteln, vorzugsweise der Bahn, erreichen. Wenn man schonmal dort ist, bietet es sich auch an eine weitere Attraktion des Landkreises zu besuchen, den Shifen Wasserfall. Im Sommer ein sehr beliebtes Ausflugsziel für Touristen aus dem In- und Ausland, hatten wir den Wasserfall dieses Wochenende fast für uns ganz allein. Abgesehen von dem strömenden Regen, der uns letzten Samstag auf Schritt und Tritt verfolgte, ein wirklich idyllischer Ort.

Maurice Jones

Da steigt unsere Laterne

Shifen Wasserfall

Das Laternenfest 2011

  Das Laternenfest (chin. Yuanxiao), findet jedes Jahr 15 Tage nach dem Beginn des neuen Jahres statt und dient als Abschluss der Neujahrsfeierlichkeiten. Dieses Jahr fällt es auf den 17. Februar. Doch auch schon im Vorfeld kann man, zum Beispiel an der Sun Yat-sen Gedächtnishalle, die mit viel Eifer in Handarbeit hergestellten Laternen begutachten. Das Fest dauert in der Regel etwa eine Woche.

 

Eingang zur Laternenausstellung

Die Hauptattraktion - der 20m hohe, 30t schwere Hase - im Hintergrund Taipei 101

 

Gefeiert wird in ganz Taiwan, aber im Jahresrythmus wird vom taiwanischen Tourismusbüro ein Landkreis ausgewählt, der die Ehre, aber auch die Pflicht hat, die Hauptfeierlichkeiten abzuhalten. In diesem Jahr kommt diese Aufgabe dem Landkreis Miaoli zu, welches Chiayi ablöst, in dem letztes Jahr das Laternenfest statt fand. Schon am Vortag des landesweit zelebrierten Festes, habe ich mich, mit Kamera, Stift und Block bewaffnet, auf den Weg gemacht, um die ersten Eindrücke schriftlich und bildlich festzuhalten.

Vielerlei interessante Motive
Der erste Hase

Leuchtwarenfachverkäuferin

 

Da dieses Jahr im Tierkreiszeichen des Hasen steht, ist dies auch das Hauptthema vieler Laternen. Des Weiteren sind symbolträchtige Tiere, Fabelwesen, Roman- oder Legendenfiguren beliebte Motive. So ist es kein Wunder, dass die diesjährige Hauptlaterne vor der Sun Yat-Sen Gedächtnishalle einen zwanzig Meter hohen und dreißig Tonnen schweren Hasen darstellt, der unterstützt von einer Lasershow alle halbe Stunde in neuem Glanz erscheint. Die Laternen werden meist von Schulen, Firmen, Organisationen, Vereinen etc. aus Bambus und Papier hergestellt und mit Kerzen oder Glühlampen bestückt. Abgesehen von den Laternen, die natürlich die Hauptattraktion darstellen, gibt es Aufführungen von Sängern, Tänzern und anderen Künstlern.

Hasen,

Hasen

und noch mehr Hasen.

        

In Miaoli versucht man dieses Jahr den Weltrekord für das größte Laternenfest zu brechen und somit ins Guinness Buch der Rekorde zu gelangen. Insgesamt 100 Hasenlaternen und 47.759 weitere werden bei den Feierlichkeiten in Miaoli zu sehen sein. Des Weiteren wird den Besuchern die komplette Woche über eine Bandbreite an Aktivitäten angeboten. Von Erdbeeren pflücken, über Wanderungen oder den Besuch von heißen Quellen sind so einige interessante Beschäftigungsmöglichkeiten in der bergigen Region um Miaoli vorhanden. 

Und Party.

Die Feierlichkeiten in der Stadt Pingxi, Landkreis Taipei, sind auch sehr beliebt. Die Hauptattraktion in Pingxi sind die sogenannten Himmelslaternen, die mit dem Pinsel diese Laternen bemalt und mit Wünschen für die Zukunft beschriftet werden. Daraufhin lässt man sie in den Nachthimmel steigen. Ein wunderschönes Spektakel. In Tainan und Taitung wird reger Gebrauch von Feuerwerkskörpern gemacht, um sich entweder gegenseitig damit zu bewerfen (Tainan) oder Meister Han Dan (Taitung). Ein weitere beliebter Ort die Feierlichkeiten zu verbringen ist Kaohsiung, im Süden Taiwans.

Am Wochenende werde ich mich nach Pingxi aufmachen, um mir die Himmelslaternen anzuschauen und dies dann natürlich wieder schriftlich und bildlich aufzuarbeiten.

Maurice Jones

Frohes Neues Jahr, 新年快樂

Das Frühlingszeichen

Das Zeichen für Frühling (春 chūn), denn das chinesische Neujahrsfest wird auch als Frühlingsfest bezeichnet. Man beachte die Fusion mit Weihnachten

Wer Silvester verpasst hat, hat nun eine neue Chance – am 2. Februar ist der letzte Tag des alten Jahres, damit geht das Jahr des Tigers zu Ende. Am 3 Februar beginnt dann das neue Jahr, und zwar das Jahr des Hasens. Dabei ist das chinesische Neujahr der wichtigste Feiertag in Taiwan, bzw. man kann eigentlich nicht von einem Feiertag sprechen, sondern vielleicht ist es richtiger von einer Festzeit zu sprechen. Das chinesische Neujahrsfest (chinesisch 農曆新年/ nónglì xīnnián) beinhaltet mehrere Tage, von denen jeder eine bestimmte Funktion oder Bedeutung hat. Übrigens findet das chinesische Neujahrsfest nicht immer an denselben Tagen statt. Der traditionelle chinesische Kalender ist ein Lunisolarkalender, weshalb das chinesische Neujahr jeweils auf unterschiedliche Tage fällt. Es findet am zweiten Neumond nach der Wintersonnenwende, also zwischen dem 21. Januar und dem 21. Februar statt. Ich will hier nicht in alle Einzelheiten gehen, sondern nur ein paar Aspekte des chinesischen Neujahrsfest nennen. Ein paar Informationen gibt es auch in Profile der Taiwaner am 29.1.2011 zu hören, denn in dieser Folge habe ich ein paar Taiwaner über Sitten und Gebräuche erzählen lassen. Und wer wissen möchte, wie über die 12 chinesischen Tierkreiszeichen und ihre Reihenfolge entschieden wurde, der kann dies im kommenden Schatzkästchen (2. Februar) hören. Hier nun einige der aus meiner Sicht wichtigsten Gebräuche.

Dekoration

Läden mit Dekoration

Zunächst einmal sieht man schon einige Zeit vor der eigentlichen Festzeit überall immer mehr Dekoration in den Geschäften, in den Häusern, an den Türen usw.

Dekoration für Neujahr

Die Läden sind voll mit Dekoration für Neujahr

Da gibt es zum einen Schilder und Schriftrollen, in rot gehalten, mit Schriftzeichen, teilweise ganze Sprüche. Dabei haben diese Schilder und Schriftrollen wohl im Allgemeinen zwei Hauptfunktionen – einmal der Schutz und einmal Wünsche nach Gesundheit und Wohlstand. Wovor Schutz? Es gibt nämlich eine Legende von einem Monster namens Nian, das zu Neujahr in den Städten und Dörfern auftaucht, um seinen Hunger mit Menschen zu stillen.

Man kann die Dekoration auch selber herstellen

Man kann die Dekoration auch selber herstellen, besonders wenn man Kinder hat.

Da es aber Angst vor der Farbe Rot und vor Lärm hat, kleben die Menschen rote  Schriftrollen oder hängen rote Laternen vor die Tür und brennen Feuerwerk ab. Andere Schriftrollen werden von Sprüchen wie 萬事如意 („Wànshì rúyì“ in etwa „Alles was das Herz begehrt) oder 恭喜發財 („gongxi facai“ in etwa „Glückwünsche und Erfolg/Wohlstand“) verziert. Dazu taucht immer wieder das Tier des bevorstehenden Jahres auf. Für das kommende Jahr also ein Hase.

Ein Hase bewacht meine Haustür

Auch ich lasse meine Wohnung von einem furchterregenden Hasen und einer roten Schriftrolle bewachen.

Weiter gehört zu den Vorbereitungen die Beschaffung von Speisen. Denn essen ist äußerst wichtig während der Festtage. Dabei geht es nicht nur darum, möglichst viel zu Essen, sondern das richtige. Denn viele Speisen symbolisieren z.B. Wohlstand, langes Leben, usw. Da ist zum Beispiel der Fisch. Fisch heißt auf Hochchinesisch魚 yú, was so ähnlich klingt wie das Wort für Wohlstand. Dann gibt es da die Teigtaschen, die so ähnlich aussehen, wie altes chinesisches Geld oder die Nudeln, die langes Leben symbolisieren.

Die berühmte Dihua Straße

Ein Abend in der berühmten Dihua Straße

Auch Früchte gehören dazu, wie die Ananas. Ananas heisst auf Taiwanisch Onglai. Und das klingt so ähnlich wie die taiwanischen Worte fuer Wohlstand – Ong – und kommen – Lai, also Wohlstand kommt. Die Liste könnte man noch unendlich weiterführen. Wichtig aber ist, chinesisch Neujahr bedeutet unter anderem essen, essen, essen. Diese Speisen kann man natürlich in ganz normalen Supermärkten oder Märkten kaufen, aber es gibt auch einige spezielle Gegenden, die extra für chinesisch Neujahr alles auftragen.

Erdnussverkäufer in der Dihua Straße

Der sehr freundliche Erdnussverkäufer in der Dihua Straße, dessen Interview aus technischen Gründen leider verloren ging.

Das vielleicht berühmteste Beispiel in Taipei ist die Dihua Straße (迪化街). Dort wird vor Neujahr alles aufgetragen, was das Herz für die Festtage begehrt und in den letzten Tagen des alten Jahres geht dort der Bär ab, oder soll man dieses Jahr dann sagen, der Hase? Hat man Dekoration, Feuerwerk und Speisen zusammen, können die Festlichkeiten beginnen. Dabei ist das chinesische Neujahr ein richtiges Familienfest, bei dem die Familie zusammenkommt.

Symbolisches Feuerwerk

Symbolisches Feuerwerk beschützt die Einwohner vor dem Monster Nian.

Doch im Gegensatz zu Weihnachten in der westlichen Welt, wo es wohl oft zu Streitereien kommt, bei wessen Eltern man Weihnachten verbringt, wird das beim chinesischen Neujahr im Großen und Ganzen vermieden, denn es gibt schlauerweise feste Regelungen dafür, wann man wen zu besuchen hat. Da ist dann zunächst der letzte Tag des alten Jahres (chin. 除夕, Chúxī). Hier kommt man bei der Familie des Ehemannes bzw. Vaters zusammen. Da gibt es dann ein riesiges Festessen, bei dem z.B. der Fisch nicht fehlen darf.

Dieser Fisch darf dann aber nicht aufgegessen werden, denn es soll symbolisiert werden, dass man auch im nächsten Jahr noch Fisch, also im übertragenen Sinne Wohlstand hat. Doch mit dem Essen ist der Abend dann noch nicht zu Ende.  Viele Familien bleiben nach dem üppigen Essen noch zusammen, und unterhalten sich oder spielen auch Spiele, um auf Mitternacht zu warten. Dann werden die Ältesten der Familie, also im Allgemeinen wohl die Großeltern ins Wohnzimmer gebeten, und die Kinder knien sich vor diesen hin, um gute Wünsche auszusprechen.  

Cai Shen (財神, Cáishén),

Der Cai Shen (財神, Cáishén), der Gott des Reichtums begrüßt die Passagiere der MRT.

Z.B Gute Gesundheit, ein langes Leben usw. Und daraufhin bekommen dann die Kinder einen roten Umschlag (紅包hóngbāo) mit Geld gefüllt. Ich habe zwei Gründe, dafür gehört, dass man bis Mitternacht wach bleibt. Einmal will man so lange wach bleiben, um sozusagen zu symbolisieren, dass man das Monster Nian bis ins nächste Jahr überlebt hat. Zum anderen sagt man, wenn die Kinder solange wach bleiben, dann verlängert sich Leben der Eltern und Großeltern, und diese Tradition wird Shousui (守歲) genannt.

Cai Shen

Und der Cai Shen heißt auch die Mitarbeiter des Krankenhauses willkommen.

Dann kommt der erste Tag des neuen Jahres (初一, Chūyī). Auch hier bleibt man noch bzw. kommt man wieder mit der Familie des Vaters/Ehemannes zusammen und es gibt wieder viel zu essen. Dann kommt der zweite Tag des neuen Jahres(初二, Chūèr) und das ist der Tag, an dem man zur Familie der Mutter bzw. Ehefrau zurückkehrt. Das nennt man in etwa „Heimkehr zum Elternhaus der Ehefrau“ (回娘家, Huíniángjiā) und es wird sicherlich keinen erstaunen, wenn ich sage, auch dann geht es weiter mit dem Essen.

Dekoration im Krankenhaus

Eine sehr kunstvolle Dekoration im Krankenhaus.

Wobei es nicht nur Festessen gibt, sondern die Pausen zwischen den Mahlzeiten werden mit einer Vielzahl von traditionellen Süssigkeiten überbrückt. So dass dann am Ende des Neujahrsfestes auch die Taiwaner über wieder zwei oder drei Kilo zuviel klagen.

Dekoration im RTI Studio

Auch bei RTI darf Neujahrs-Dekoration natürlich nicht fehlen.

Es geht so dann weiter für etwa zwei Wochen (wobei leider nur knapp die erste Hälfte frei ist) bis zum 15. Tag des neuen Jahres. An diesem Tag beginnt das sogenannte Laternenfest (元宵節, Yuánxiāojié). Da werden dann  Klößchen aus klebrigem Reismehl mit süßer Füllung gegessen, (湯圓, tāngyuán) werden gegessen und Kerzen werden außerhalb des Hauses entzündet, um den Geistern den Weg nach Hause zu leiten. Manche Menschen gehen mit kleinen Laternen auf die Straßen. Gleichzeitig werden in Taiwan in den verschiedensten Städten Laternenfeste abgehalten, die über mehrere Tage gehen. Dort werden dann Laternen in allen Größen und Formen ausgestellt und es gibt Veranstaltungen und, ach ja, viel zu essen. Doch über das Laternenfest gibt es sicherlich einen neuen Blogeintrag. Also für diesmal – frohes neues Jahr –  新年快樂, 萬事如意,恭喜發財 (finden Sie diese Sprüche noch in diesem Eintrag?).

Von Ilon Huang

 

Laternenfest Taipei

Die Hauptlaterne des Laternenfestes Taipei 2010

Die Hauptlaterne des Laternenfestes Taipei 2010

 Das Laternenfest findet jedes Jahr am 15. Tag des ersten Monats im Jahr statt, in diesem Jahr am 28. Februar. Aber die Veranstaltungen zum Laternenfest dauern länger, meist etwa eine Woche. In diesem Jahr fand das Laternenfest Taiwan 2010, das „Hauptlaternenfest“ Taiwans  sozusagen in Chia-yi in Südtaiwan statt. Aber natürlich gibt es in den meisten Städten und Landkreisen Veranstaltungen zum Laternenfest. Ich selbst habe es in diesem Jahr zwar nicht zum Laternenfest nach Chia-yi geschafft, auch nicht zum Laternenfest nach Kaohsiung, das auch sehr beliebt ist, und nicht einmal nach Pingxi bin ich gelangt, um eine Himmelslaterne mit guten Wünschen für unsere Hörerinnen und Hörer zum Himmel steigen zu lassen – das werde ich irgendwann einmal nachholen. Aber ich habe es immerhin am Samstag, am vorletzten Tag des Laternenfestes Taipei noch geschafft, zumindest ein bisschen Laternenfest-Stimmung mitzubekommen. Das Laternenfest in Taipei fand vom 26. Februar bis 7. März statt. Eine der Hauptattraktionen des Laternenfestes ist natürlich die jeweilige Hauptlaterne mit ihrer Lichtershow. Die Lichtershow der Hauptlaterne des Laternenfestes Taipei – natürlich in Tigerform – war alle halbe Stunde zu sehen.  Die Hauptlaterne stand vor der Sun Yat-sen Memorial Hall und wer die Show verpasst hat, kann hier einen kleinen Eindruck bekommen: 

Einsetzender Nieselregen hielt die Zuschauer nicht davon ab, die Laternenshow zu verfolgen 

Besucher bei der Laternenshow an der Sun Yat-Sen Memorial Hall

Besucher bei der Laternenshow an der Sun Yat-Sen Memorial Hall

Natürlich gehören zum Laternenfest viele Laterneninstallationen von Schulen, Firmen, Einrichtungen usw.  Und natürlich gibt es  zum Jahr des Tigers außer der Hauptlaterne in Tigerform noch weitere Tigerlaternen! 

Trommelnde Tiger begrüßen das neue Jahr

Trommelnde Tiger begrüßen das neue Jahr

Aber das Laternenfest besteht nicht nur aus der Show der Hauptlaterne und Laterneninstalltationen und Laternenausstellung,  auch Bäume, Zäune und Straßen um das Laternenfest verbreiten „Laternenfest-Atmosphäre“ …   

Zum Laternenfest geschmückte Palmen

Zum Laternenfest geschmückte Palmen

... sehen aus wie Außererirdische

... sehen aus wie Außererirdische

 

Lichter vor dem Taipei 101

Lichter vor dem Taipei 101

Natürlich gehören zum Laternenfest auch Laternenrätsel, über die sich einige Besucher den Kopf zerbrechen 

Laternenrätsel

Laternenrätsel

Es gibt natürlich auch noch Aufführunge mit Sängern, Bands, Tanz und Shows auf einer großen Bühne. Die Veranstaltungen dauerten bis abends 22:00 Uhr,  ich kam leider zu spät, um davon noch etwas mitzubekommen. Aber die letzte Show der Hauptlaterne kann man noch um 23:00 Uhr sehen. Und die Show ist wirklich sehr beindruckend, mit Lasern und Musik und die Hauptlaterne bewegt sich natürlich auch. Dann, wenn die meisten Besucher weg sind,  etwa um Mitternacht werden die Lichter der Laternen ausgeschaltet, bis zum nächsten Tag oder bis zum nächsten Jahr zum Laternenfest.

Laterne zur Internationalen Gartenschau, die von November 2010 bis April 2011 in Taipei stattfinden wird

Laterne zur Internationalen Gartenschau, die von November 2010 bis April 2011 in Taipei stattfinden wird

Zum Laternenfest geschmückter Gehsteig

Zum Laternenfest geschmückter Gehsteig

Auch Wahrzeichen von Ländern und Städten sind zu sehen

Auch Wahrzeichen von Ländern und Städten sind zu sehen

das Riesenrad und das Taipei 101

das Riesenrad und das Taipei 101

 

Etwa um Mitternacht werden dann die  Lichter ausgemacht und zum Schluss packen auch die Händler ihre Leuchtbälle, Leuchtkreisel, Leuchtstäbe, Leuchtohren und so weiter zusammen  …

Händler packen ihre leuchtenden Waren zusammen

Händler packen ihre leuchtenden Waren zusammen

von Eva Triendl

mehr Informationen über das Laternenfest finden Sie auch auf den
Webseiten von Radio Taiwan International