Berlin feiert das Neujahrsfest

Neujahrsfest Berlin 2016

Tempelfest-Kultur beim Neujahrsfest 2016 in Berlin

Auch in diesem Jahr hat die Taipeh Vertretung in der Bundesrepublik Deutschland in Berlin zum Neujahrsfest eingeladen, um das Jahr des Affen zu begrüßen. Die Feier fand am Donnerstag, den 11. Februar um 19 Uhr im Ernst-Reuter-Saal in Berlin statt.

Geboten war unter anderem eine Vorführung der Chio-Tian Folk Drums & Arts Troupe aus Taiwan. Die Gruppe verbindet Elemente der traditionellen taiwanischen Tempelfeste mit modernen Elementen. Es waren Trommelvorführungen zu sehen, Tempeltänze und auch ein Tanz der Götter mit San Taizi.

Auch in diesem Jahr gab es wieder die traditionelle Tombola zum Chinesischen Neujahrsfest.

Hier einige Eindrücke von der Feier.

Vielen Dank an Frank Dombrowski und Frank Unglaube für die Fotos!

 

Fotos: Frank Dombrowski und Frank Unglaube

San Tai Zi (三太子) beim Karneval der Kulturen in Berlin

San Tai Zi beim Karneval der Kulturen in Berlin

San Tai Zi beim Karneval der Kulturen in Berlin

In Berlin fand vom 6. Juni bis 9. Juni der Karneval der Kulturen statt. In diesem Jahr wurde der Karneval der Kulturen in Berlin zum 19. Mal gefeiert.

Am Sonntag, den 8. Juni fand ein Umzug durch Kreuzberg statt, an dem rund 80 Gruppen und über 5000 Teilnehmer teilnahmen.

Zum Karneval der Kulturen gehört auch ein großes Straßenfest, das vom 6. bis 9. Juni gefeiert wird.

In diesem Jahr nahm auch Taiwan wieder am Umzug des Karnevals der Kulturen teil – und brachte mit der Gottheit San Tai Zi ein wenig Stimmung eines taiwanischen Tempelumzugs mit – denn  San Tai Zi (三太子) ist in Taiwan oft bei Tempelfesten und Tempelumzügen dabei.

Frank Dombrowski war beim Umzug des Karnevals der Kuturen in Berlin dabei – hier einige seiner Fotos von der taiwanischen Gruppe mit der Gottheit San Tai Zi.

 

Drachenbootrennen

Drachenbootrennen Bitan

Drachenbootrennen

Das Duanwu-Fest (端午節), das Drachenbootfest wird jedes Jahr am 5. Tag des 5. Monats nach dem Mondkalender gefeiert, in diesem Jahr am 2. Juni.

Das Drachenbootfest ist nach dem Chinesischen Neujahrsfest und dem Mondfest eines der drei wichtigsten traditionellen Feste im chinesischen Kulturkreis.
Zu Duanwu – dem Beginn der heißen Jahreszeit – gibt es auch einige Bräuche, um Krankheiten oder andere negative Einflüsse abzuwehren. Einer davon sind die Duftbeutel, die man Kindern zum Drachenbootfest um den Hals hängt.

Drachenbootrennen

Der Trainer gibt dem Team vor dem Start noch letzte Anweisungen

Jedes Jahr werden zum Drachenbootfest Drachenbootrennen abgehalten. Die Stadt Taipei veranstaltet ihr Internationales Drachenbootrennen Taipei im Dajia-Riversidepark. Das Drachenbootfest von New Taipei findet in Xidian am Bitan statt. Aber auch in anderen Städten und Landkreisen werden Drachenbootrennen und andere Aktionen zum Drachenbootfest veranstaltet. Die Drachenbootrennen in New Taipei und Taipei City erstrecken sich meist über zwei bis drei Tage.
Ich war in diesem Jahr am Drachenbootfest am Bitan in Xindian, wo die Rennen von New Taipei stattfinden.  Bitan ist sehr bequem mit der U-Bahn zu erreichen. Man fährt einfach mit der grünen Linie bis zur Endstatioin Xindian. Von dort aus sind es nur etwa 5 Minuten zu Fuss zum Fluss – zum Bitan. Auch wenn keine Drachenbootrennen sind, ist Bitan recht beliebt bei den Bewohnern Taipeis. Dort kann man am Fluss entlangspazieren, in den Restaurants oder Cafes an der Uferpromenade etwas essen oder trinken, man kann sich ein Tretboot mieten oder am Abend am Flussufer sitzen und die Abendstimmung genießen.

Der Flaggenfänger auf dem Drachenkopf muss am Ziel die Flagge greifen

Der Flaggenfänger auf dem Drachenkopf muss am Ziel die Flagge greifen

Während der Drachenbootrennen geht es am Bitan natürlich besonders lebhaft zu. Alt und Jung sehen den Drachenbootteams zu, die unter Anfeuerungsrufen und Trommelschlägen in den buntbemalten Drachenbooten auf dem Fluss um die Wette rudern.

Es gibt am Bitan auch eine Menge Stände, die alles mögliche Anbieten, von herzhaften Snacks über Süßigkeiten, traditionelle Duftbeutel, Spielzeug und Luftballons für die Kleinen. Außerdem gibt auch Buden mit verschiedenen Nachtmarkt-Vergnügungen, wie mit Darts auf Luftballons werfen, Ringe werfen oder Badeentchen angeln. Außerdem sind während der Drachenbootrennen verschiedene Rahmenprogramme geboten, unter anderem Konzerte am Abend.

 von Eva Triendl

Das Chinesische Neujahr im Schatzkästchen

Am 31 Januar 2014 beginnt laut dem chinesischen Mondkalender das Jahr des Pferdes und das Jahr der Schlange geht zu Ende. Dies ist eine Zeit, in der die Familie zusammen kommt, eine Zeit der Feierlichkeiten, und eine Zeit vieler Gebräuche. Zu vielen dieser Gebräuche gibt es eine Geschichte, zum Beispiel warum auf das Jahr der Schlange das Jahr des Pferdes folgt, bzw. warum die Reihenfolge der chinesischen Tierkreiszeichen so besteht, wie sie besteht. Oder warum zum chinesischen Neujahr rot eine so wichtige Farbe ist, oder warum in dieser Zeit Böller abgebrannt werden, oder wie es zum Laternenfest, das die Feierlichkeiten des Frühlingsfestes abschließt, gekommen ist. Diese Geschichten und Erklärungen können sie in der Zeit des Chinesischen Neujahrs im Schatzkästchen hören.

20. Januar 2014 Auch der Erdgott braucht mal Hilfe

Im Trubel um die Vorbereitungen zum Chinesischen Neujahr ist der Tu Di Gong (土地公), der Erdgott, der immer versucht, den Menschen ihre Bitten zu erfüllen, so mit Bitten überhäuft, dass er nicht mehr weiter weiß. Gut, dass da seine Frau Tu Di Po (土地婆), die nicht immer beliebt ist, Rat weiß.

 Der gütige Tu Di Gong (土地公)

Der gütige Tu Di Gong (土地公

Hier mit seiner Frau Tu Di Po (土地婆),

Hier mit seiner Frau Tu Di Po (土地婆),

27. Januar 2014 Die Legende der 12 chinesischen Tierkreiszeichen (生肖)

Wohl die meisten Taiwaner können in Sekundenschnelle die 12 chinesischen Tierkreiszeichen in der richtigen Reihenfolge nennen – auf Hochchinesisch und im MinNan Dialekt. Doch wie ist es zu dieser Reihenfolge gekommen? Warum kommt ausgerechnet die Ratte als erstes? Ein vom Jadegott anberaumtes Rennen und die Listigkeit der Ratte erklärt nicht nur die Reihenfolge der 12 Tierkreiszeichen, sondern auch, warum Katzen und Ratten/Mäuse sich nicht mögen.

chinese_zodiac_story

3. Februar 2014 Die Geschichte vom Jahresmonster Nian

Während der Feiertage gibt es eine Vielzahl von Gebräuchen, wie das Abbrennen von Böllern oder das Ankleben von roten Schildern an den Tieren. Das wird heutzutage mit viel Spass gemacht, doch der Ursprung dieser Gebräuche ist blutrünstig. Damit soll nämlich das menschenfressende Monster Nian, das in alten Zeiten die Menschen tyrannisiert hat, ferngehalten werden.

20120121-191615

fes_info_pic_18

10. Februar 2014 Die Geschichte vom Laternenfest

Der Abschluss der Neujahrsfeierlichkeiten macht das Laternenfest, und auch dafür gibt es eine Geschichte. Die Laternen sollen einen erbosten Gott, der sich wegen des Todes seines Lieblingsvogels an den Menschen rächen möchte, überlisten.

Holi – indisches Frühjahrsfest

Holi5Am vergangenen Samstag, den 30. März haben Farbenbegeisterte das indische Holifest in Taipei nachgefeiert. Das Festival wurde im Zhong Yi Wen Art Park ausgerichtet und wurde unter anderem vom Mayur Indian Restaurant und circa 50 Freiwilligen organisiert, die dieses Event unentgeltlich als indischen Kulturbeitrag organisiert haben. 

Holi13Das Holifest berechnet sich eigentlich nach dem Mondkalender und hätte im Jahr 2013 am 27. März begonnen. Aus praktischen Gründen fand die Feier in Taipei dann aber erst am Samstag statt.

Das Fest bezeichnet traditionellerweise ein Frühlingsfest, das außerdem mit der indischen Götterwelt verbunden ist und die Feierlichkeiten führen zur Senkung des indischen Kastensystems, dadurch dass Angehörige aller Schichten miteinander feiern.

Der Hauptakt des Festes besteht darin, dass sich alle Feiernden mit farbigem Pulver und farbigem Wasser in den Straßen bewerfen, was mehrere Stunden dauern kann.

Holi_01

In Taipei feierte nur eine vergleichsweise kleine Gemeinde das HolifestHoli9 und auch nur in einem abgegrenzten Areal in einem Stadtpark und nicht in der ganzen Stadt. Nichtsdestotrotz kamen viele Interessierte aus den verschiedensten Nationen und Altersgruppen zusammen.

Zunächst begannen die Feierlichkeiten mit einem vegetarischen, indischen Mittagessen und einigen indischen Kulturvorführungen. Von Gesang, Rhythmus und Tanz bis zur Bollywood-Tanzgruppe war alles dabei. Später wurden Farbbeutel ausgegeben und die Besucher bewarfen sich mit dem Farbpulver und tanzten selbst zur Musik für mehrere Stunden. Zum Abschluss wurden noch Chaitee und Samosas zur Stärkung angeboten.

Alle Fotos von Arun Chandran

Fotos der Bunun-Samba Trommelgruppe beim Karneval der Kulturen in Berlin

Die Bunun-Samba Trommelgruppe der Jianshan Grundschule hat am Wochenende am Karneval der Kulturen in Berlin teilgenommen. Sie haben am Samstag eine Vorstellung gegeben, bei der sie unter anderem auch Lieder und Tänze der Ureinwohner Bunun aufgeführt haben. 

Karneval der Kulturen Berlin 2012

Karneval der Kulturen Berlin 2012

Am Sonntag haben sie am Umzug beim Karneval der Kulturen teilgenommen. Die Gruppe der Jianshan Grundschule hat auch eine Auszeichnung für ihre Teilnahme am Karneval der Kulturen erhalten. Hier einige Eindrücke vom Karneval der Kulturen. (Fotos von Frank und Gabi Dombrowski)

mehr:
https://rtideutschblog.wordpress.com/2012/05/21/bunun-samba-trommelgruppe-aus-taiwan-in-berlin/

Bunun-Samba Trommelgruppe aus Taiwan in Berlin

Die Samba-Trommelgruppe der Jianshan Grundschule fährt zum Karneval der Kulturen nach Berlin

Die Samba-Trommelgruppe der Jianshan Grundschule aus Kaohisung in Südtaiwan nimmt Ende Mai auf Einladung der „Werkstatt der Kulturen in Berlin-Neukölln“ am „Karneval der Kulturen“ in Berlin teil.

Bunun-Samba Trommelgruppe der Jiannan Grunschule beim Karneval der Kulturen in Berlin

Bunun-Samba Trommelgruppe der Jiannan Grunschule beim Karneval der Kulturen in Berlin

…. Unsere Grundschule war vom schweren Taifun am 8. 8. 2009 sehr betroffen. Nach der Katastrophe sind mehrere Wohlfahrtsorganisationen zu uns in die Schule gekommen, um unseren Schülern dabei zu helfen, die Auswirkungen der Katastrophe zu überwinden. Verschiedene Organisationen haben uns unterschiedliche Kurse angeboten, wie zum Beispiel Malkurse, Kochkurse, Musikkurse oder Sportkurse. Darunter war auch ein Samba-Trommeln-Kurs. Ich bin davon überzeugt, dass Musik die verletzten Seelen am besten heilen kann. Außerdem habe ich gemerkt, dass unsere Schüler diese Art von Kunst wirklich von ganzem Herzen mögen. Daher habe ich mich für das Samba-Trommeln entschieden.
Die Kurse wurden von der Meng-hsiang Kulturstiftung angeboten. Die Stiftung schickte ihre Trainer zu uns, um unseren Schülern das Samba Trommeln beizubringen. Seitdem lernen unsere Schüle fleissig Samba Trommeln …  (Lin Rong-yi, Schulleiterin der Jianshan Grundschule)

Obwohl die Samba-Trommelgruppe der Schule noch gar nicht so lange besteht, haben sie schon einen eigenen Stil entwickelt – den „Bunun-Samba-Stil.“  

Lin Rong-yi, Schulleiterin der Jianshan Grundschule (Foto: Jianshan Grundschule)

Lin Rong-yi, Schulleiterin der Jianshan Grundschule (Foto: Jianshan Grundschule)

… Inselweit gibt es viele Schulen, in denen es auch Samba-Trommelgruppen gibt. Aber unsere Guppe ist etwas Besonders. Unsere Schule ist eine Ureinwohnerschule vom Volk der Bunun. In unsere Darbietungen haben wir auch Elementen der Bunun eingemischt, sodass unsere Aufführung anders als die der anderen ist…
… Wir haben traditionelle Tanzschritte, den Rythmus, und Kinderlieder in unsre Samba-Musik mit einbezogen. Wir haben außerdem einige Lehrer eingestellt, die unsere Tanz-Formationen verbessert haben. Nun ist unsere Samba-Trommelgruppe wirklich anders als andere Gruppen …

(Lin Rong-Yi, Schulleiterin der Jianshan-Grundschule)

Die Trommelgruppe wird in Deutschland außer Samba-Trommeln auch noch Lieder, Tänze und Kultur der Bunun vorstellen.

Chiu Bihui hat vor der Abreise der Gruppe nach Berlin mit der Schulleiterin der Jianshan-Grundschule, Lin Rong-yi gesprochen.
Beitrag hören

 Termine:

Bühnenaufführung beim Karneval der Kulturen:
am Samstag, 26. Mai um 13.30 Uhr
Ort Eurasia Zossner- / Ecke Blücherstraße
http://www.karneval-berlin.de/de/neu.304.html
http://www.karneval-berlin.de

Straßenumzug beim Karneval der Kulturen
am Sonntag, den 27. Mai (12.30 bis 21.30 Uhr)
Start: Hermannplatz, über Hasenheide, Gneisenaustraße, Yorckstraße

Vorführung im Peißnitzhaus in Halle an der Saale
am Montag, den 28. Mai 2012, 16:30
Peißnitzhaus 

Angaben gemäß Informationen auf den Webseiten der Veranstalter

Die Samba-Trommelgruppe der Jianshan Grundschule (Foto: Jianshan Grundschule)

Die Samba-Trommelgruppe der Jianshan Grundschule (Foto: Jianshan Grundschule)