Hot Spots Taipei – Hsimenting (西門町)

Heute besuchen wir den bei Taipeis Jugendlichen wohl beliebtesten Bezirk der Stadt, Hsimenting (Ximending). Er beginnt etwas südöstlich vom Hauptbahnhof im Stadtbezirk Wanhua gelegen und streckt sich fast bis zur Heping Rd.

Hsimending

Hsimending (Foto: Frank Pevec)

Wer gut zu Fuß ist, kann von dort auch gleich weiter die Kunming Rd. bis zum sehenswerten Longshan-Tempel laufen – eine Menge Abwechslung ist garantiert.

Bequem zu erreichen ist es mit der MRT, einfach an der gleichnamigen Station am Ausgang 6 aussteigen.

Beim Blick nach links fällt einem gleich das Rote Theater, von den Japanern zu Anfang des 20. Jahrhundertsgebaut auf.

Das Rote Haus , umschlungen von der heutigen Moderne

Das Rote Haus , umschlungen von der Moderne (Foto: Frank Pevec)

Gleich um die Ecke befinden sich Verkleidungspezialisten

Gleich um die Ecke befinden sich Verkleidungspezialisten (Foto: Frank Pevec)

Wendet man sich nach  rechts, geht es hinein in die Fußgängerzone.

Hsimenting weist alles auf, was taiwanesische Jugendliche mögen: schrill, bunt, quirlig, und eine Menge anderer junger Leute, die ebenfalls auf der Suche nach den neuesten Modetrends und Haarfrisuren sind – oder eben hungrig, etliche Restaurants und Snackbars sind natürlich auch zu finden.

Ansonsten findet sich hier eine etliche Zahl an Kinos und Programmkinos, Livemusik, oft auf der Straße, riesige KTV-Karaoke Paläste etc.etc.

Hsimending: Movie Movie Movie (Foto: Frank Pevec)

Hsimending: Movie Movie Movie (Foto: Frank Pevec)

Etliche Kinos sind hier zu finden

Etliche Kinos sind hier zu finden . Movie Movie Movie (Foto: Frank Pevec)

Hsimending: Movie Movie Movie (Foto: Frank Pevec)

Hsimenting: Movie Movie Movie (Foto: Frank Pevec)

Hsimending bedeutet am  Westtor angrenzendes Gebiet (Hsimen 西門), besser: Am Westtor.

Westtor- Überbleibsel der alten Stadtmauer

Westtor- Überbleibsel der alten Stadtmauer

Die Japaner bekamen nach dem gewonnenen Krieg 1894 gegen China ein Jahr später Taiwan zugesprochen und machten sich eifrig ans Werk, die Ressourcen der Insel zu nutzen. Dabei trugen sie auch etliches zur Entwicklung Taiwans bei, man denke an den Bau der Eisenbahn, an die Verbesserung des Irrigationssystems im Süden des Landes etc. – motiviert waren sie natürlich von reinem Eigennutz, Taiwan wurde als Rohstoffquelle und Versorgungsbasis für das ressourcenarme und – hungrige Japan betrachtet.

...auch für den einen oder anderen Tempel ist noch Platz...

Bei der Entwicklung Taipeis zerstörte man zur Straßenerweiterung die alte Stadtmauer und errichteten die breite Zhonghua Rd. , eines der wenigen Zeichen der ehemaligen Stadtmauer ist das Westtor, welches aus allen Richtungen von Straßen geschnitten wird und im nördlichen Bereich von Hsimending relaltiv dicht beim Bahnhof liegt.

In dem bis zur Kunming und Kangding Rd. reichenden Viertel errichteten die Japaner damals anfang des 20. Jahrhunderts ein Geschäfts- und Vergnügungsviertel.

Das kulturelle Herz des Viertels befindet sich um das Rote Theater, einem Backsteingebäude, wie es in dieser Zeit stilmäßig in Shanghai zu finden war.

Heute sind dort ebenfalls noch Kulturveranstaltungen zu sehen, im weiten Hof finden sich etliche Cafes und Bars, im hinteren Teil des Hofes sind einge Gay-Bars oder Cafes entstanden. In der Galerie beim Roten Theater stellen Nachwuchskünstler ihre Werke zum Verkauf dar.

...ausgefallenes Design...

…ausgefallenes Design…was mag da nur vor sich gehen…
(Foto: Frank Pevec)

...verkauft werden dort Schuhe...

…verkauft werden dort Schuhe…

Gleich nebenan beginnt die quirlige Fußgängerzone, in der auf etlichen kleineren Plätzen am Wochenende bis in den Abend etlche Live-Darbietungen, Musik oder Tanz oder…. zu sehen sind. Teilweise finden auch recht auffällige Werbekampagnen statt.

Haus zu verschenken?

Haus zu verschenken? (Foto: Frank Pevec)

Big Present (Foto: Frank Pevec)

Big Present (Foto: Frank Pevec)

Dies nur einige auffällige erste Eindrücke unter vielen, genau dies macht den Reiz von Hsimending aus: die absolute Reizüberflutung, sei es akustisch oder visuell, ständig treffen unterschiedlichste Dinge aufeinander.

Eines nicht vergessen: nach dem Essen noch in eines der großen Karaoke-Häuser gehen und seine Lieblingshits zum Besten geben – englische Versionen sind ebenfalls vorhanden.

 Hsimending Karaoke Paradise (Foto: Frank Pevec)

Karaoke Paradise (Foto: Frank Pevec)

Autor: Frank Pevec

Weitere  Hot Spots in Taipei, bitte hier oder dort klicken

Advertisements

2 Antworten

  1. Lieber Frank!
    Vor 11 Jahren (mein erster Taipei-Besuch) war von diesem Hot Spot noch nicht viel zu sehen und man fragte sich, in welche Richtung hier das Boot segelt. Viele Hochhäuser waren noch im Entstehen und somit konnte man die Region schwer einordnen. Für mich gut, daß Du mal vorbei geschaut hast und mit der Kamera wieder Bilder erhellt hast!
    Gruß Bernhard

    • Hallo Bernhard, besten Dank für das Feedback, das Viertel sieht in der Tat dauernd anders aus, das eine oder andere größere Haus mag da auch noch hinzukommen. In der Nähe des Longshan-Tempels hat man jetzt ein altes Wohnviertel restauriert und zu einer Art Museum gemacht, das werde ich dann in einem späteren Beitrag aufnehmen.

      Beste Grüße
      Frank

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: