Come Rain or Shine – Chen Yonlon

陳永龍 - 日光雨中 / Chen Yonlon "Come Rain or Shine" - (Wild Fire Music)

Wie – wieder einmal – versprochen, auch heute wieder Musikvideos zu Liedern der Sendung „Musik aus Taiwan“ – und zwar aus dem Album „Come Rain or Shine“ (日光‧雨中), Lieder von Lee Tai-hsiang gesungen von Chen Yonlon (陳永龍) – herausgegeben von Wild Fire Music .  

Der bekannte Musiker und Komponist Lee Tai-hsiang ist 1941 geboren. Er ist Amis-Ureinwohner und hat in seiner Laufbahn als Komponist sehr viele bekannte Werke geschaffen – er hat auch mit vielen anderen Künstlern und Gruppen zusammengearbeitet, unter anderem Dichtern, Schriftstellern, Theater- und Filmschaffenden. Viele seiner Lieder und Filmmusik sind – bis heute – sehr bekannte und beliebte Hits aus den ca. 1980er Jahren. Für das Album „Come Rain or Shine“ wurden Liebeslieder von Lee Tai-hsiang ausgewählt. Der Sänger Chen Yonglong – ist Puyuma-Ureinwohner und hat bisher meist traditionellere Lieder,  Ureinwohnerlieder bzw. Folk gesungen. Come Rain or Shine ist sein erstes Soloalbum.

Das erste Lied auf dem Album heißt Gaobie  (告別), Abschied  –  Noch ein Blick, noch ein Lächeln und es ist Zeit zu gehen, nach einem Stück gemeinsamen Weg werden wir uns trennen und jeder für sich seinen eigenen Weg geben. Das Vergangene ist vergangen – das Zukünftige liegt in der Zukunft. Hier das Musikvideo dazu, von Regisseur Hou Chi-jan (侯季然)

Und hier das Musikvideo zu „Sunshine Avenue“ (一條日光大道) – der Text zu diesem Lied ist von der bekannten Schriftstellerin Sanmao. Das MV ist ebenfalls von Regisseur Hou Chi-jan (侯季然)

von Eva Triendl

Advertisements

Biung – „Never Stop“

Wie in der Sendung „Musik aus Taiwan“ am Mittwoch, den 23. März versprochen hier der Link zum Musikvideo von „nach vorne stürmen“ bzw.  „Never Stop – 向前衝“ . 
Es ist ei Lied aus dem fünften Album von von Biung  – Wang Hong-en (王宏恩) mit dem gleichnamigen Titel „向前衝 – Never Stop“.  

Biung – Wang Hong-en hat seine erste CD mit dem Titel Jäger – „Hunter“  (獵人) schon vor über 10 Jahren herausgebracht.  Alle Lieder der ersten CD sind in seiner Muttersprache, der Ureinwohnersprache Bunun. Es folgten die CD „Biung“ – 走風的人 (Windgänger), 戰舞 (Kriegstanz) und schließlich die fünfte CD 向前衝 „Never Stop“ (nach vorne stürmen), auch die Lieder auf dieser CD sind alle von ihm selbst geschrieben. 

hier noch ein Link zu einem MV von „Bukulavu“  (das Schlusslied in Musik aus Taiwan am 23.2.) aus der ersten CD  – in der Sprache Bunun.

hier in kleiner Eindruck von einem Live-Auftritt –  von Wang Hong-en, eine Aufnahme aus dem Publikum vom Hengchun Folk-Musikfestival 2010 in Pingdong in Südtaiwan…

von Eva Triendl

Taiwan – Fotoausstellung 100 Jahre Republik China in Karlsruhe

Chinesische Holzschnitte aus Taiwan
im Regierungspräsidium am Rondellplatz
Karlsruhe

Pressemitteilung Baden-Württemberg Regierungspräsidium Karlsruhe:

Taiwan - Fotoausstellung 100 Jahre Republik China in Karlsruhe

Taiwan - Fotoausstellung 100 Jahre Republik China in Karlsruhe

Anlässlich des hundertsten Geburtstags der Republik China präsentiert die Taipeh Vertretung in der Bundesrepublik Deutschland vom 25. März bis 17. April 2011 im Regierungspräsidium am Rondellplatz mit den zwei Ausstellungen „Chinesische Holzschnitte aus Taiwan“ und „100 Jahre Republik China“ einen Blick nach Taiwan.

Im Laufe der Jahrzehnte hat sich Taiwan von einem Agrarland zu einer hoch industrialisierten modernen Marktwirtschaft und einem demokratischen Staat entwickelt. Taiwan hat heute eine Bevölkerung von etwa 23 Millionen Menschen. Die Mehrheit sind ethnisch gesehen Chinesen. Außerdem gibt es neun größere Ureinwohnerstämme, deren traditionell überlieferten Künste wie Weben, Gesang und Tanz im heutigen Taiwan äußerst beliebt sind und in vielfältiger Weise gefördert werden.

Die Ausstellung spannt einen geschichtlichen Bogen beginnend mit Schwarzweiß-Fotografien bis hin zu Farbaufnahmen, die alle Aspekte des heutigen Lebens, die Naturschönheiten der Insel und die wirtschaftlichen Errungenschaften, die sich unter anderem in der modernen Architektur manifestieren, zeigen. Eine Reihe faszinierender Kunstfotos rundet die Ausstellung ab.

Die Ausstellung „Chinesische Holzschnitte aus Taiwan“ zeigt rund 100 farbenfrohe Holzdrucke, deren Ursprung bis auf die Tang Dynastie (618 – 907 n.Chr.), dem Beginn der Druckkunst, zurück verfolgt werden können. Bilder von Göttern wurden an die Tore von Tempeln und auch an gewöhnlichen Häusern angebracht. Seit der Song Dynastie (960 – 1127 n. Chr.) hatte sich der volkstümliche Holzschnitt zu einem verbreiteten Geschäftszweig entwickelt und wurde zu einer festen Gewohnheit im Leben der Bevölkerung. In Taiwan hat sich diese Kunstform bis heute erhalten. Bekannte Künstler und Kunsthandwerker fertigen zu jedem neuen Jahr Holzdrucke mit den unterschiedlichsten Motiven. Besonders beliebt sind die Holzdrucke mit den zwölf Tierkreiszeichen des chinesischen Horoskops.

Regierungspräsident Dr. Rudolf Kühner eröffnet die Ausstellung am Donnerstag, 24. März 2011 um 18 Uhr.

Zu sehen ist die Ausstellung „TAIWAN – 100 Jahre Republik China – Chinesische Holzschnitte aus Taiwan“ vom 25. März bis 17. April 2011 dienstags bis sonntags von 11 bis 18 Uhr im Regierungspräsidium am Rondellplatz, Karl-Friedrich-Straße 17, 76133 Karlsruhe. Der Eintritt ist frei.

Rahmenprogramm
Samstag, 9. April 2011, 14 Uhr

100 Jahre Geschichte Chinas

Prof.Dr.Dr.h.c. Gottfried-Karl Kindermann
Sun Yat-sen – Führer und Begründer der demokratischen Revolution in China

Dr. Thomas Weyrauch
Die geschichtliche Entwicklung der Republik China 1911 – 2011

Dr. Rolf Geffken
Menschenrechte und solzialer Fortschritt in Taiwan – Ein Zukunftsmodell?

Anschließend Podiumsdiskussion

Veranstaltungszeitraum: 25.03. – 17.04.2011
Veranstalter: Deutsch-Chinesische Gesellschaft e.V. – Freunde Taiwans
Verein der Überseeschinesen in Deutschland zur Förderung der Wirtschafts- und Handelsbeziehungen e.V.Regierungspräsidium Karlsruhe
Ort: Regierungspräsidium Karlsruhe am Rondellplatz, Karl-Friedrich-Str. 17
Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag, 11 bis 18 Uhr
Eintritt: frei

Weitere Informationen auf den Webseiten des
Regierungspräsidium Karlsruhe

Musik aus Taiwan – Matzka

Matzka

Matzka

Für alle Hörerinnen und Hörer von „Musik aus Taiwan“  – hier wie  versprochen Links zu den Musikvideos von Matzka. Matzka und seine Band haben kürzlich ihre erste CD herausgebracht – mit dem Titel „Matzka“. Das erste Lied auf der CD – Mado Vado – ist in der Ureinwohnersprache Paiwan – der Muttrsprache von Matzka. Mit diesem Lied hat Matzka vor drei Jahren den ersten Preis bei den Original Music Awards des Regierungsinformationsamtes in der Kategorie Ureinwohnersprachen erhalten. Daraufhin wurde dieses Musikvideo zu „Mado Vado“ gedreht – Mado Vado heißt etwa „wie die Hunde“ . 

 M.A.T.Z.K.A – Ich heiße Matzka, bitte spricht mir nach Matzka, Matzka. Ein  Musikvideo vom Traum, ein berühmter Rockstar zu sein.



Das Lied „I love you no haha“  –  ich liebe dich, das ist kein Scherz –  ist ein Lied von Matzka und Jiajia in Erinnerung an eine  Freundin – Lawa vom Berg Ali. „… sie ist lebhaft und fröhlich, romantisch und sanft, leidenschaflich. Sie sagt, auf dieser Welt ist nichts unmöglich, was gibt es zu fürchten? Wer ist dieses Mädchen, Lawa vom Beg Ali…“  Hier der Link zu diesem Muskvideo:

Hier noch der Link zum MV „No K“

von Eva Triendl

Taiwan auf der Internationalen Tourismusbörse Berlin 2011

Vom 9. bis 13. März fand in Berlin die Internationale Tourismusbörse 2011 statt. Am Wochenende öffnete die Messe auch für Privatbesucher. Auch in diesem Jahr war Taiwan  auf der ITB vertreten. Auch RTI-Hörer und Hörerinnen haben die Messe besucht und uns über Taiwans Beteiligung auf der Messe berichtet und Fotos geschickt.

Taiwan Stand auf der ITB Berlin 2011 (Foto Frank Dombrowski)

Ein Bericht von Bernhard Henze vom RTI-Hörerklub Berlin von der ITB ist am  Freitag, den 18. März  im „Briefkasten“ zu hören. 

Beitrag als mp3 Datei:  

Informationen über Reisen nach Taiwan erhalten Sie beim:

Taipeh Tourismusbüro
http://www.taiwantourismus.de/

Taipeh Tourismusbüro
Rheinstrasse 29
60325 Frankfurt
Germany
Telefon: +49 (0) 69 – 61 07 43
Telefax: +49 (0) 69 – 62 45 18
E-Mail: info@taiwantourismus.de

von Eva Triendl