Geister in der Menschenwelt: Zhongyuan-Fest bei RTI

Zhongyuan-Zeremonie vor dem RTI-Gebäude

Zhongyuan-Zeremonie

Heute ist Zhongyuan-Fest – der 15 Tag im 7. Monat nach dem Mondkalender – die Mitte des Geistermonats. Der Geistermonat ist der 7. Monat nach dem Mondkalender, in diesem Jahr vom 10. August bis zum 7. September. Das  Zhongyuan Fest ist der Höhepunkt des Geistermonats. Im Geistermonat können die Geister aus der Geisterwelt in die Welt der Menschen kommen. Das Tor zur Geisterwelt wird am 1. Tag des Geistermonats geöffnet. Die Geister können einen Monat lang in der Menschenwelt bleiben, sie können Verwandten besuchen und sich mit Nahrungsmitteln und anderen notwendigen Dingen eindecken.
Heute zum Zhongyuan-Fest stellen viele Haushalte, Geschäfte, Organisationen und auch Regierungsbehörden vor ihrem Gebäude einen Opfertisch auf und  führen eine Opferzeremonie durch. Auch Radio Taiwan International hat heute Nachmittag – wie jedes Jahr zum Zhongyuan-Fest einen Opfertisch vor dem Haupteingang aufgeschlagen und eine Opferzeremonie durchgeführt. Um zwei Uhr Nachmittags kommen die Mitarbeiter, die an der kurzen Zeremonie teilnehmen zusammen –  Hier einige Fotos:

Ganz vorne bei der Zeremonie die RTI-Senderleitung, in der Mitte die Intendantin und der Generalmanager

Ganz vorne bei der Zeremonie die RTI-Senderleitung, in der Mitte die Intendantin und der Generalmanager

Auch nach der Zeremonie kommen noch einige Mitarbeiter, um zu den "guten Brüdern und Schwestern" zu beten

Auch nach der Zeremonie kommen noch einige Mitarbeiter, um zu den "guten Brüdern und Schwestern" zu beten

Auf dem Opfertisch verschiedene Obstsorten, hier Kiwis, Pomelos, Orangen, Äpfel und Drachenaugen

Auf dem Opfertisch verschiedene Obstsorten, hier Kiwis, Pomelos, Orangen, Äpfel und Drachenaugen

... verschiedene Sorten Instantnudeln, Kekse und Gebäck

... verschiedene Sorten Instantnudeln, Kekse und Gebäck

... außer Obst, Instantnudeln und Gebäck stehen hinten auch noch Getränke, wie Orangensaft, Apfellimonade und Kola

... außer Obst, Instantnudeln und Gebäck stehen hinten auch noch Getränke, wie Orangensaft, Apfellimonade und Kola

die Geister brauchen auch Kleidung (links Hemd und Hose für die Männer, rechts Bluse und Rock für die Frauen), außerdem Schuhe, Fächer Kamm und andere Gegenstände zum täglichen Gebrauch ...

die Geister brauchen auch Kleidung (links Hemd und Hose für die Männer, rechts Bluse und Rock für die Frauen), außerdem Schuhe, Fächer Kamm und andere Gegenstände zum täglichen Gebrauch ...

... und natürlich Geld - das mit dem Zeichen für Silber (銀) bedruckte Opfergeld ist für die Geister bzw die "guten Brüder und Schwestern"

... und natürlich Geld - das mit dem Zeichen für Silber (銀) bedruckte Opfergeld ist für die Geister bzw die "guten Brüder und Schwestern"

... das mit dem Zeichen für Gold (金) bedruckte Opfergeld ist für den Gott Pudu Gong

... das mit dem Zeichen für Gold (金) bedruckte Opfergeld ist für den Gott Pudu Gong

Geldschiffchen aus Papier

Geldschiffchen aus Papier

Einladung von RTI an den Pudu Gong und die "guten Brüder und Schwestern" zum Bankett

Einladung von RTI an den Pudu Gong und die "guten Brüder und Schwestern" zum Bankett

… Opfergeld und Opferpapier mit Aufdrucken von Gegenständen werden verbrannt.  Man kann das Opfergeld auch zu Sammelstellen bringen – wie zum Beispiel dem Umweltamt, die das Opfergeld dann umweltfreundlich verbrennen.  Die Lebensmittel werden dann wieder eingesammelt –  es ist ja nun Taifunsaison und RTI verteilt an die Mitarbeiter bei Taifun immer Instantnudeln in verschiedenen  Geschmacksrichtungen, Cracker und Kekse … 
…  und gerade kam eine E-Mail mit der Mitteilung: es ist Obst usw. von der Zhongyuan-Zeremonie im Büro in der 3. Etage, wer möchte, kann sich etwas davon nehmen …

... am Abend wird ein Teil der Opfergaben den Mitarbeitern als Erfrischung angeboten: Pomelo, Drachenaugen (ähnelt etwas den Litschis), Orangen, Reiscracker, Apfellimonade und Kola

... am Abend wird ein Teil der Opfergaben den Mitarbeitern als Erfrischung angeboten: Pomelo, Drachenaugen (ähnelt etwas den Litschis), Orangen, Reiscracker, Apfellimonade und Kola

Die Pomelo landete schließlich bei uns in der deutschen Redaktion.

Mehr über den Geistermonat und Bräuche und Tabus in Taiwan im Geistermonat in der Sendung Kaleidoskop am 24. August 2010 mit Chiu Bihui und Yoyo Long

von Eva Triendl

Advertisements

4 Antworten

  1. Wie funktioniert denn das mit der Kleidung? Ist es bedrucktes Papier, das verbrannt wird?

    • ja, genau. Wie bei dem 6. Foto – das bedruckte Papier wird dann verbrannt. Manchmal werden für die Verstorbenen auch Modellautos oder -häuser usw. aus Papier verbrannt.

  2. Liebe Bihui, liebe Eva!
    Habt herzlichen Dank für die ausführliche und in den Sendungen erklärende Beschreibungen zu diesem Fest! Schade, daß die deutsche Redaktion nicht wenigstens in der zweiten Reihe steht und es somit für uns Hörer, „Ein Dabeisein hatte“! –
    Wir können uns sehr gut an die vielen Opfergaben in den Tempeln erinnern……..schön, daß Ihr nicht nur die Pomelo gerettet habt! –
    Auch Euer Bericht über dieses Fest war hervorragend!
    Sehr gut kann man alles einschätzen, wenn man das Glück hatte „nur etwas“ in Eure Kultur in Eurem Land einzutauchen!!!
    Eure Ilona und Bernhard

    • … also ich (Eva) stand am Rand in dritter oder vierter Reihe – man will sich ja nicht vordrängeln – und habe die deutsche Redaktion bei der Zeremonie „vertreten“.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: