Taroko Musikfestival

Taroko Musikfestival

Taroko Musikfestival

Am 28. November fand in der Taroko-Schlucht das Taroko Musikfestival statt. Als ich auf den Webseiten der Taroko-Schlucht Nationalparkverwaltung gelesen hatte, dass an diesem Tag zwischen der Bahnstation Xincheng (Taroko)  und der Tarokoschlucht Shuttlebusse eingesetzt werden und dass manche Züge, die normalerweise nach Hualien durchfahren, an diesem Tag auch an der Xincheng (Taroko)  Station halten, habe ich mit doch kurzentschlossen auf den Weg in die Taroko Schlucht gemacht. Samstag frühmorgens bei Nieselregen – um 6.45 Uhr fuhr der erste Zug nach Xincheng (Taroko) vom Hauptbahnhof in Taipei ab. Auf halber Strecke, an der Ostküste Richtung Süden, ging der Nieselregen in richtigen Regen über. Ob das wirklich so eine gute Idee war, zu einem Open Air Konzert in der Tarok0-Schlucht zu fahren?  …  Doch irgendwo hinter Nan-ao, als der Zug aus einem Tunnel fuhr, war schon der erste Sonnenstrahl durch die Wokendecke gedrungen – und eine halbe Stunde später, etwa um halb zehn am Ziel: Schönstes Wetter und Sonnenschein!

Bahnhof Xincheng (Taroko) geht es gleich weiter mit dem Shuttlebus

Bahnhof Xincheng (Taroko) geht es gleich weiter mit dem Shuttlebus

Vor dem Bahnhof standen schon die Shuttelbusse zur Taroko-Schlucht bereit. Nach etwa fünf Minuten Wartezeit ging es weiter mit dem Bus in die Schlucht.

Schnell und bequem per Shuttlebus in die Tarokoschlucht

Schnell und bequem per Shuttlebus in die Tarokoschlucht

Die Zufahrt zum Besucherzentrum ist am Tag des Taroko Musikfestivals für Fahrzeuge gesperrt

Die Zufahrt zum Besucherzentrum ist am Tag des Taroko Musikfestivals für Fahrzeuge gesperrt

In der Taroko-Schlucht war auf dem Gelände hinter dem Besucherzentrum des Taroko Nationalpark die Bühne aufgebaut. An der Straße zum Besucherzentrum eine Reihe von Ständen mit Kunsthandwerk von Ureinwohnern.

Stände mit Kunsthandwerk von Ureinwohnern

Stände mit Kunsthandwerk von Ureinwohnern

Um 10.30 Uhr begannt das Musikfestival – in diesem Jahr war es das 8. Musikfestival in der Taroko-Schlucht – mit einem Chor der Ureinwohner Truku, die in der Taroko-Gegend leben.

Truku Chor

Truku Chor

Dann die Ureinwohnergruppe „Formosa Aboriginal Song and Dance Troupe“  (原舞者) und schließlich Biung Wang Hong-en und die Band „Jagdhunde“ (王宏恩 & 獵狗樂團)

Biung Wang Hong-en und die Band „Jagdhunde“ (王宏恩 & 獵狗樂團)

Biung Wang Hong-en und die Band „Jagdhunde“ (王宏恩 & 獵狗樂團)

Bis zu Beginn des zweiten Teils der Konzerte nutzte ich die seltene Gelegenheit, in der Taroko-Schlucht etwas spazierenzugehen und wunderte mich, warum ich morgens in einem 7-Eleven am Bahnhof in Taipei noch eine Regenhaut gekauft hatte, aber keinen Sonnenschutz.

Auch Mittags fahren Shuttelbusse zwischen dem Bahnhof Xincheng und der Tarokoschlucht hin- und her

Auch Mittags fahren Shuttelbusse zwischen dem Bahnhof Xincheng und der Tarokoschlucht hin- und her

Nun kamen immer mehr Besucher in die Taroko-Schlucht und zu Beginn des zweiten Teils des Musikfestivals war die gesamte Rasenfläche vor der Bühne und die Treppen zum Besucherzentrum voller Menschen.

Taroko Musikfestival am Nachmittag

Taroko Musikfestival am Nachmittag

Viele Besucher kamen aus umliegenden Orten wie Hualien

Viele Besucher kamen aus umliegenden Orten wie Hualien

Am Nachmittag um 14:00 Uhr begann der zweite Teil des Musikfestivals: Die „Academy of Taiwan Strings“, das Streichorchester der Mingyi Grundschule mit dem chinesischen Geiger Chen Xiang, die Gruppe Kakeng der Ureinwohner Amis und das Orchester „Philharmonia Moments Musicaux“  mit dem Dirigenten Ching-Po Paul Chiang, der unter anderem beim Sir Georg Solti Wettbewerb für Dirigenten in Frankfurt den dritten Preis erhalten hatte. Im Programm standen unter anderem die Taroko Overtüre, die cinesische Kung-Fu Filme Suite und bekannte Lieder von Shi Hsiao-Rong und Wang Hai-ling in Begleitung des Orchesters.

„Philharmonia Moments Musicaux" mit  Dirigent Ching-Po Paul Chiang

„Philharmonia Moments Musicaux" mit Dirigent Ching-Po Paul Chiang

„Philharmonia Moments Musicaux" und Shih Hsiao-Rong

„Philharmonia Moments Musicaux" und Shih Hsiao-Rong

Nach Ende der Konzerte nach 17:00 Uhr mussten dann alle Besucher des Taroko Musikfestivals – nach der Taroko Nationalparkverwaltung waren es in diesem Jahr etwa 8000, obwohl es am Tag davor auch dort noch in Strömen geregnet hatte – wieder aus der Taroko-Schlucht transportiert werden. Nachdem ich noch eine CD gekauft hatte machte ich mich langsam wieder auf den etwa 5-minütigen Weg zur „Shuttelbus-Haltstelle“. Der Shuttelbus-Service war hervorragend organisiert, nach einer Wartezeit von wenigen Minuten ging es schon wieder los, zurück zum Bahnhof Xincheng (Taroko), um 18:14 fuhr ein Zug nach Taipei, der kurz vor 21:00 Uhr am Hauptbahnhof Taipei ankam.

Ein Besuch des Taroko Musikfestivals lohnt sich auch als Tagesausflug. An- und Abreise war einfach und völlig stressfrei. Der von der Taroko Nationalparkverwaltung zur Verfügung gestellte  Shuttlebusservice, überhaupt das gesamte Festival war hervorragend organisiert, gute Musik bei entspannter Atmosphäre und das alles inmitten der Berge. Die Hin- und Rückfahrt von Taipei nach Xincheng (Taroko) mit dem Zug kostet knapp 800 NTD, also umgerechnet keine 20 Euro, die einfache Zugfahrt dauert etwa zweieinhalb  Stunden. Shuttelbusverkehr ist kostenlos und dauerte nicht einmal 10 Minuten.

Taroko Musikfestival „Philharmonia Moments Musicaux"  mit Dirigent Ching-Po Paul Chiang

Taroko Musikfestival „Philharmonia Moments Musicaux" mit Dirigent Ching-Po Paul Chiang

 von Eva Triendl

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: