Weihnachtsdeko-Wahnsinn auch in Taiwan

von Ilka Wild

Vor ein paar Jahren konnte man Weihnachten in Taiwan komplett verschlafen: Kaum etwas deutete auf dieses chistliche Fest und den westlichen Jahreswechsel hin. Nur ein paar Kaffeehaus-Ketten, die christlichen Kirchen und einige westliche Restaurants dekorierten mit Weihnachtsbaum und Zweigen oder wünschten einen frohen Jahreswechel. Da in Taiwan weder das christliche Fest noch der westliche Jahreswechsel Rituale sind, die wirklich gefeiert werden, war das auch nachvollziehbar.

Der Weihnachtsbaum in einem 5-Sterne-Hotel in Taipei ist riesig

Der Weihnachtsbaum in einem 5-Sterne-Hotel in Taipei ist riesig

Doch, es hat sich geändert. Taiwan hat das Weihnachtsfest für sich entdeckt. Und damit auch vieles, was der Westler aus seiner Heimat kennt: Supermärkte bieten Weihnachtsdekoration zum Verkauf an, Hotels und Einkaufszentren schmücken mit prächtigen Weihnachtsbäumen und selbst in der U-Bahn Station Zhongxiao-Fuxing ist eine große Weihnachtskrippe aufgebaut. Auch in Taiwan, zumindest in Taipei, kommt nun nicht mehr am blinkenden und glitzernden Weihnachten vorbei.
Und nicht nur das: Man bekommt den Eindruck, dass da Fest hier noch bunter und greller ausgeschmückt und gefeiert wird: Da blinkt vor einem großen Taipeier Krankenhaus der ganze Vorgarten mit blauen Lichterketten, die Weihnachtsbäume, die in den Supermärkten erhältlich sind, bestehen aus Kunststoff und sind in allen Farben zu haben – und die Verkäuferinnen sind oft mit Weihnachtsmannmützen ausgestattet. Selbst die Busfahrer tragen an den Tagen vor dem Fest ein Weihnachtsmann-Kostüm.

Weihnachts-Deko gibt es jetzt auch in speziellen Geschäften

Weihnachts-Deko gibt es jetzt auch in speziellen Geschäften

Weihnachten ist eine exotische Sache in Taiwan, weniger eine spirituelle. Und so wird das Fest auch eher zu einem Party-Anlass: Junge Leute treffen sich zum Abendessen, gehen dann zu Weihnachtsparties oder zum Karaoke.

Im Thai-Restaurant darf die Deko natürlich auch nicht fehen

Im Thai-Restaurant darf die Deko natürlich auch nicht fehen

Doch natürlich kann man in Taiwan auch seine westlichen Gepflogenheiten pflegen: Kirchenbesuch ist ebenso möglich wie der Kauf von Weihnachtsgebäck in einschlägigen Bäckereien. Und mit etwas Glück kann man auch einen echten Weihnachtsbaum ergattern.

Auch wenn es keine richtige Tanne ist - ein Weihnachtsbaum vorm Appartmentkomplex sorgt für festliche Stimmung

Auch wenn es keine richtige Tanne ist - ein Weihnachtsbaum vorm Appartmentkomplex sorgt für festliche Stimmung

Weil er so schön ist? Dieser Baum steht in einem Shanghai-Restaurant in Taipei. Und zwar das ganze Jahr über

Weil er so schön ist? Dieser Baum steht in einem Shanghai-Restaurant in Taipei. Und zwar das ganze Jahr über

Wir von Radio Taiwan International wünschen unseren Hörern ein Frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Neue Jahr.

Advertisements

Berliner Politiker besuchen unseren Sender

In Zeiten immer stärkerer globaler Verflechtung ist es für politische Entscheider wichtiger den je, sich international zu vernetzen und zu informieren. Ob es um wirtschaftliche, politische oder oekologische Themen geht – ein Blick jenseits des eigenen Tellerandes ist ungemein erhellend, und sei es nur um zu sehen, wie andere Länder den Herausforderungen des 21. Jahrhunderts begegnen.

Eine Gruppe von fünf Abgeordneten des ‘Berliner Abgeordnetenhauses’ besuchte deshalb im November  Taiwan, um sich über Land, Leute, Politik und Wirtschaft zu informieren. Die Gruppe hatte ein überaus straffes Programm aus Terminen bei verschiedenen taiwanischen Organisation und Institutionen. Aber trotz dieses dichten Programms schafften die Abgeordneten einen zweistündigen Besuch bei Radio Taiwan International.

Dort wurden Sie zunächst von Chiu Bihui und Ihrem Team empfangen. Nach einem Besuch unseres kleinen, aber interessanten Radiomuseums im Sender zeigten wir unseren Besuchern unser Studio sowie die Redaktionsraeume. Natürlich hat Ilka Wild sofort die Chance ergriffen, und Herrn Oliver Scholz interviewt. Im Interview ging es vor allem um den Inhalt und die Ziele der Reise nach Taiwan sowie die ersten Eindrücke.

Im Anschluss an das Interview und die Gespräche traf die Gruppe den Generaldirektor von Radio Taiwan International, um mit diesem den Gedankenaustausch fortzusetzen.

Taroko Musikfestival

Taroko Musikfestival

Taroko Musikfestival

Am 28. November fand in der Taroko-Schlucht das Taroko Musikfestival statt. Als ich auf den Webseiten der Taroko-Schlucht Nationalparkverwaltung gelesen hatte, dass an diesem Tag zwischen der Bahnstation Xincheng (Taroko)  und der Tarokoschlucht Shuttlebusse eingesetzt werden und dass manche Züge, die normalerweise nach Hualien durchfahren, an diesem Tag auch an der Xincheng (Taroko)  Station halten, habe ich mit doch kurzentschlossen auf den Weg in die Taroko Schlucht gemacht. Samstag frühmorgens bei Nieselregen – um 6.45 Uhr fuhr der erste Zug nach Xincheng (Taroko) vom Hauptbahnhof in Taipei ab. Auf halber Strecke, an der Ostküste Richtung Süden, ging der Nieselregen in richtigen Regen über. Ob das wirklich so eine gute Idee war, zu einem Open Air Konzert in der Tarok0-Schlucht zu fahren?  …  Doch irgendwo hinter Nan-ao, als der Zug aus einem Tunnel fuhr, war schon der erste Sonnenstrahl durch die Wokendecke gedrungen – und eine halbe Stunde später, etwa um halb zehn am Ziel: Schönstes Wetter und Sonnenschein!

Bahnhof Xincheng (Taroko) geht es gleich weiter mit dem Shuttlebus

Bahnhof Xincheng (Taroko) geht es gleich weiter mit dem Shuttlebus

Vor dem Bahnhof standen schon die Shuttelbusse zur Taroko-Schlucht bereit. Nach etwa fünf Minuten Wartezeit ging es weiter mit dem Bus in die Schlucht.

Schnell und bequem per Shuttlebus in die Tarokoschlucht

Schnell und bequem per Shuttlebus in die Tarokoschlucht

Die Zufahrt zum Besucherzentrum ist am Tag des Taroko Musikfestivals für Fahrzeuge gesperrt

Die Zufahrt zum Besucherzentrum ist am Tag des Taroko Musikfestivals für Fahrzeuge gesperrt

In der Taroko-Schlucht war auf dem Gelände hinter dem Besucherzentrum des Taroko Nationalpark die Bühne aufgebaut. An der Straße zum Besucherzentrum eine Reihe von Ständen mit Kunsthandwerk von Ureinwohnern.

Stände mit Kunsthandwerk von Ureinwohnern

Stände mit Kunsthandwerk von Ureinwohnern

Um 10.30 Uhr begannt das Musikfestival – in diesem Jahr war es das 8. Musikfestival in der Taroko-Schlucht – mit einem Chor der Ureinwohner Truku, die in der Taroko-Gegend leben.

Truku Chor

Truku Chor

Dann die Ureinwohnergruppe „Formosa Aboriginal Song and Dance Troupe“  (原舞者) und schließlich Biung Wang Hong-en und die Band „Jagdhunde“ (王宏恩 & 獵狗樂團)

Biung Wang Hong-en und die Band „Jagdhunde“ (王宏恩 & 獵狗樂團)

Biung Wang Hong-en und die Band „Jagdhunde“ (王宏恩 & 獵狗樂團)

Bis zu Beginn des zweiten Teils der Konzerte nutzte ich die seltene Gelegenheit, in der Taroko-Schlucht etwas spazierenzugehen und wunderte mich, warum ich morgens in einem 7-Eleven am Bahnhof in Taipei noch eine Regenhaut gekauft hatte, aber keinen Sonnenschutz.

Auch Mittags fahren Shuttelbusse zwischen dem Bahnhof Xincheng und der Tarokoschlucht hin- und her

Auch Mittags fahren Shuttelbusse zwischen dem Bahnhof Xincheng und der Tarokoschlucht hin- und her

Nun kamen immer mehr Besucher in die Taroko-Schlucht und zu Beginn des zweiten Teils des Musikfestivals war die gesamte Rasenfläche vor der Bühne und die Treppen zum Besucherzentrum voller Menschen.

Taroko Musikfestival am Nachmittag

Taroko Musikfestival am Nachmittag

Viele Besucher kamen aus umliegenden Orten wie Hualien

Viele Besucher kamen aus umliegenden Orten wie Hualien

Am Nachmittag um 14:00 Uhr begann der zweite Teil des Musikfestivals: Die „Academy of Taiwan Strings“, das Streichorchester der Mingyi Grundschule mit dem chinesischen Geiger Chen Xiang, die Gruppe Kakeng der Ureinwohner Amis und das Orchester „Philharmonia Moments Musicaux“  mit dem Dirigenten Ching-Po Paul Chiang, der unter anderem beim Sir Georg Solti Wettbewerb für Dirigenten in Frankfurt den dritten Preis erhalten hatte. Im Programm standen unter anderem die Taroko Overtüre, die cinesische Kung-Fu Filme Suite und bekannte Lieder von Shi Hsiao-Rong und Wang Hai-ling in Begleitung des Orchesters.

„Philharmonia Moments Musicaux" mit  Dirigent Ching-Po Paul Chiang

„Philharmonia Moments Musicaux" mit Dirigent Ching-Po Paul Chiang

„Philharmonia Moments Musicaux" und Shih Hsiao-Rong

„Philharmonia Moments Musicaux" und Shih Hsiao-Rong

Nach Ende der Konzerte nach 17:00 Uhr mussten dann alle Besucher des Taroko Musikfestivals – nach der Taroko Nationalparkverwaltung waren es in diesem Jahr etwa 8000, obwohl es am Tag davor auch dort noch in Strömen geregnet hatte – wieder aus der Taroko-Schlucht transportiert werden. Nachdem ich noch eine CD gekauft hatte machte ich mich langsam wieder auf den etwa 5-minütigen Weg zur „Shuttelbus-Haltstelle“. Der Shuttelbus-Service war hervorragend organisiert, nach einer Wartezeit von wenigen Minuten ging es schon wieder los, zurück zum Bahnhof Xincheng (Taroko), um 18:14 fuhr ein Zug nach Taipei, der kurz vor 21:00 Uhr am Hauptbahnhof Taipei ankam.

Ein Besuch des Taroko Musikfestivals lohnt sich auch als Tagesausflug. An- und Abreise war einfach und völlig stressfrei. Der von der Taroko Nationalparkverwaltung zur Verfügung gestellte  Shuttlebusservice, überhaupt das gesamte Festival war hervorragend organisiert, gute Musik bei entspannter Atmosphäre und das alles inmitten der Berge. Die Hin- und Rückfahrt von Taipei nach Xincheng (Taroko) mit dem Zug kostet knapp 800 NTD, also umgerechnet keine 20 Euro, die einfache Zugfahrt dauert etwa zweieinhalb  Stunden. Shuttelbusverkehr ist kostenlos und dauerte nicht einmal 10 Minuten.

Taroko Musikfestival „Philharmonia Moments Musicaux"  mit Dirigent Ching-Po Paul Chiang

Taroko Musikfestival „Philharmonia Moments Musicaux" mit Dirigent Ching-Po Paul Chiang

 von Eva Triendl

Taroko Marathon 2009

Der Taroko Marathon, der  im Taroko Nationalpark nahe Hualien an der taiwanischen Ostküste stattfindet, gilt als der schönste Lauf in Taiwan. Dieser Lauf findet jährlich im November statt und führt durch eine malerische Schlucht, die von Mamorbergen umgeben ist.

Die Teilnehmer laufen dabei an berühmten Attraktionen vorbei, wie der „Brücke der liebenden Mutter“ (慈母橋), der Schwalben Grotte (燕子口) oder der Zhui Lu Klippe (錐麓斷崖) Auch dieses Mal nahmen 10,000 Läufer aus über 20 Ländern an dieser Veranstaltung teil. Die Teilnehmerzahl könnte weit höher sein, doch die Veranstalter schränken die Zahl der Teilnehmer, um die Sicherheit der Läufer auf der doch engen Strecke, die am Fluss entlang führt, zu gewährleisten.

Tausende Läufer am Start beim Taroko Marathon (Foto: Taroko Nationalparkverwaltung)

Tausende Läufer am Start beim Taroko Marathon (Foto: Taroko Nationalparkverwaltung)

Die Läufer starteten in drei Kategorien, dem Vollmarathon, dem Halbmarathon und einem Spaßlauf über 5 Kilometer. Beim Vollmarathon trugen sowohl bei den Männern als auch bei den Frauen Athleten aus Kenia den Sieg davon. Doch für viele ist nicht der Sieg das wichtige bei der Teilnahme an dieser Veranstaltung, sondern der Spass, den man mit vielen anderen teilen möchte und die Schönheit der Strecke.  Steffi Chu, die in diesem Jahr am Spaßlauf über 5 Kilometer teilgenommen hat, erzählt: Weiterlesen

Die Musikvideos der Original Music Awards 2009

Preisverleihung der Original Awards 2009

Am 1. August 2009 fand die Endausscheidung der 6. „Original Music Awards“ – statt. Die „Taiwan Original Music Awards“ sind ein Wettbewerb für selbstgeschriebene Lieder in drei Sprachkategorien, nämlich Ureinwohnersprachen, Hakka und Minnan (Hokkien bzw. Taiwanisch). Die Oringinal Music Awards werden jährlich von Taiwans Regierungsinformationsamt ausgerichtet.
Am 6. November fand im Regierungsinformationsamt GIO die offizielle Preisverleihungszeremonie statt.  Dabei wurden auch die Musikvideos der Gewinner der 1. Preises der drei Kategorien vorgestellt.

Der Direktor des Regierungsinformationsamtes GIO, Su Chun-Pin (蘇俊賓) mit den Gewinnern des Original Music Award 2009

Der Direktor des Regierungsinformationsamtes GIO, Su Chun-Pin (蘇俊賓) mit den Gewinnern des Original Music Award 2009

 Diese Musikvideos sind nun auch im Internet zu sehen:

Christine Hsu (許景淳)

Christine Hsu (許景淳)

Den ersten Preis in der Kategorie Ureinwohnersprachen erhielt Christine Hsu (許景淳) mit dem Lied „Lubi Lubi“ in der Sprache SediqClick Here to View The Video Titled: Lubi Lubi Musikvideo „Lubi Lubi“

  Weiterlesen